Veranstaltung

„Maria Lassnig. Ways of Being“ – Spezialführung mit Daniela Hammer-Tugendhat

und Antonia Hoerschelmann

Dialogführung von Antonia Hoerschelmann (Albertina-Kuratorin der Ausstellung) mit Daniela Hammer-Tugendhat, Hon.-Prof. für Kunstgeschichte an der Universität für angewandte Kunst Wien, Pionierin der feministischen Kunstgeschichtsschreibung. Forschungsfelder: Kunstgeschichte als Kulturwissenschaft, Kunst der Frühen Neuzeit, insbesondere niederländische Malerei 15.–17. Jahrhundert. Anmeldung erforderlich. Die Führung findet im Rahmen des Symposiums zum 100. Geburtstag von Maria Lassnig statt.

Maria Lassnig, Selbstportrait als Blondine
Maria Lassnig, Selbstportrait als Blondine, 1981, Öl auf Karton (© Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv)